Liebe Mitglieder

Am 20. Januar 2021 findet um 16:30 Uhr die nächste Generalversammlung unseres Vereins statt. Corona-bedingt werden wir diese online über Microsoft Teams durchführen.

Seitens Vorstand stehen ausser den statuarischen Traktanden keine Entscheidungen für die Generalversammlung an. Die bisherigen Vorstandsmitglieder stehen alle weiterhin für ihr Amt zur Verfügung. Da ihre zweijährige Amtszeit nun ausläuft, stehen Ines Heer und Matthias Roth zur Wiederwahl. Weitere Kandidaten für den Vorstand und zusätzliche Themen für die GV können bis 20. Dezember dem Vorstand per Mail über die Adresse info@eco-hermes.ch eingereicht werden.

Als Rahmenprogramm haben wir dieses Mal die Gelegenheit ein äusserst spannendes Referat unseres Vorstandsmitglieds Matthias Roth mit dem hochaktuellen Thema „Von agilen Methoden, agilen Frameworks und dem Mittelalter“ hören. Damit wir trotz der physischen Distanz gemeinsam aufs neue Jahr anstossen können, haben wir eine Überraschung vorbereitet … allerdings setzt diese Voraus, dass Ihr Euch noch vor Jahresende anmeldet.

Anmeldung: Link

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer und einen spannenden, virtuellen Austausch!

Der Vorstand

 

————————————–

Vortrag: Von agilen Methoden, agilen Frameworks und dem Mittelalter

Der Begriff Agilität ist mittlerweile etwas in die Jahre gekommen. Angefangen in der Software Entwicklung, hat die Idee auch bald die Business Seite von Unternehmen in Beschlag genommen und sich seinen Weg gebahnt. Mit ganzheitlichen agilen Methodenframeworks wie SAFe, LeSS oder Nexus werden heutzutage ganze Organisationen in ein agiles Korsett gezwängt.

Doch wenn die Ergebnisse dann nicht wie erhofft ausfallen und die Effizienz gesunken und auf einem Tiefpunkt angekommen ist, gehen oftmals auch die agilen Grundsätze verloren oder vergessen. Das Resultat sind Verhaltensweisen und methodische Verrenkungen, welche an das Mittelalter der Softwareentwicklung und Projektführung erinnern. Da fragt man sich, ob es nicht einen Ansatz gibt, der die Einführung von Agilität in Unternehmen fördert, ohne alles Bewährte über Bord schmeissen zu müssen. Es sollte doch möglich sein, Agilität nach agilen Prinzipien einzuführen. Matthias Roth stellt in seinem Vortrag Ideen für einen solchen Methodenbaukasten vor.